„Kinder können kaum besser an Musik herangeführt werden.“ (Kölner Stadtanzeiger, 05.10.2000)

Das Ensemble NiederRhein war ein Kammerorchester, das von 1997 bis 2009 am Niederrhein gewirkt hat. 

Geschichte: Das Ensemble NiederRhein hatte eine außergewöhnliche Entstehungsgeschichte: es begann als Arbeitsbeschaffungsmaßnahme des Landesarbeitsamts Nordrhein-Westfalen mit einer Laufzeit von zwei Jahren nach einem Konzept von Thomas Brezinka.  In dieser Zeit (1997-1998) war die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Kevelaer Träger des Ensembles, das als Streicher-Kammerorchester konzipiert war und sich bei Bedarf Bläser hinzuholte. Das erste Konzert des Ensemble NiederRhein fand am 20.03.1997 im Konzert- und Bühnenhaus Kevelaer statt. In seiner ABM-Zeit hatte das Ensemble 207 Auftritte im gesamten Niederrhein, deren Resonanzen sehr positiv waren. Ein wichtiges Standbein bildeten Kinder- und Schulkonzerte. Besonderes Echo hatten fünf Gesprächskonzerte über Gioacchino Rossini mit dem Kabarettisten und Musikschriftsteller Konrad Beikircher im Herbst 1998. 

Als die Maßnahme am 31.12.1998 auslief, konnte sie insgesamt als Erfolg gesehen werden: vier Musiker des Ensembles schafften den Sprung in ein Kulturorchester, vier in eine Musikschulstelle. Einige andere konnten sich in der freien Szene am Niederrhein gut etablieren: So ist z.B. die Streicherschule „Junge Streicher Kevelaer“ eine direkte Folge des Ensemble NiederRhein.

Als Nachfolgeorganisation wurde am 02.02.1999 der Verein „Ensemble NiederRhein e.V.“ gegründet und am 08.03.1999 in das Vereinsregister des Amtsgerichts Geldern eingetragen. Fortan lebte das Ensemble NiederRhein als Projektorchester mit Musikern der freien Szene aus dem Raum Düsseldorf/Köln weiter und gab jährlich ungefähr 15 Konzerte in wechselnden Besetzungen in der ganzen Region: von Kleve bis Mönchengladbach, Bonn bis Soest. Auch hier war die Presseresonanz sehr positiv. Doch da die Nachfrage nach Konzerten von Jahr zu Jahr abnahm, löste sich der Verein „Ensemble NiederRhein e.V.“ schließlich  am 19.04.2009 auf. 

Vermächtnis

1.) Zehn Jahre lang präsentierte das Ensemble NiederRhein im Regionalmuseum Kevelaer eine Konzertreihe „Musik für Kinder“. Dadurch wurden viele Kinder ermutigt, ein Streichinstrument zu erlernen. Um ihnen die Möglichkeit des Orchesterspiels zu geben, wurde 2009 der Verein „Junge Streicher Kevelaer e.V.“ gegründet, der drei Orchester für Kinder und Jugendliche (Anfänger, Mittelstufe, Fortgeschrittene) unterhält.Regelmäßig schaffen Jugendliche von dort den Sprung in das „Landesjugendorchester NRW“, in andere überregionale Jugendorchester oder in ein Musikstudium.

2.) Die CD „Weißt Du wieviel Sternlein stehen?“ – 30 Volks- und Kinderlieder in Arrangements für Singstimme und Ensemble von Thomas Brezinka.

Mit Isabella Orlowski, Sopran, Robert Brooks, Bariton, Leitung: Thomas Brezinka (mfm 15004). 

„Kinder können kaum besser an Musik herangeführt werden.“ (Kölner Stadtanzeiger, 05.10.2000)